Unser Verband

Die Deutsche Burschenschaft (DB)

Innenhof der Wartburg: zwei Thessalen im Kreise ihrer Verbandsbrüder

Die Burschenschaft Thessalia zu Prag ist seit 1919 Mitglied der Deutschen Burschenschaft.
Letztere bildet einen Verband von etwa 100 bundesdeutschen und österreichischen Burschen- schaften mit zusammen circa 10.000 Mitgliedern.

Dies ermöglicht der Burschenschaft Thessalia die Artikulation ihrer hochschul-, verbands- und allgemeinpolitischen (nicht parteipolitischen) Interessen auf Bundesebene, bringt aber auch dem einzelnen Thessalen einige Vorteile:

- verbandspolitische Erfahrung durch Übernahme von Ämtern in der DB

- Möglichkeit eines Chile-Stipendiums

- Teilnahme an Seminaren mit hochkarätigen Referenten

- Wechsel des Studienorts, Praktika und bloße Übernachtungsmöglichkeiten durch die breite Flächenpräsenz der Burschenschaften an fast allen Hochschulstandorten

- Studien- und Berufshilfe durch den Förderkreis Studentenhilfe e.V. und den DB-Beauftragten für Berufshilfe

- u.v.m.


Die Deutsche Burschenschaft orientiert sich an den Idealen und Traditionen der Jenaer Urburschenschaft von 1815, der Allgemeinen Deutschen Burschenschaft von 1818 als erstem gesamtdeutschen, studentischen Verband überhaupt und der deutschen Einigungsbewegung von 1817 bis 1990.
Sie führt daher den Wahlspruch "Ehre - Freiheit - Vaterland" und die Farben schwarz - rot - gold.

Somit ist die Deutsche Burschenschaft nicht nur einer der größten und einflußreichsten Akademikerverbände in Deutschland und Österreich, sondern sicherlich auch der traditionsreichste. Mehr zur Deutschen Burschenschaft unter www.burschenschaft.de